Datum: Sonntag, 18. Juni 2017 (Alternative: 25. Juni)
Ort: Wiese vor dem Gebäude der Bundesversuchswirtschaft Rottenhaus,
Rottenhauser Straße 32, 3250 Wieselburg
Eintritt: Freiwillige Spende


Moderation: Friederike C. Raderer (Ö1)
Live-Act: Bariton Stefan Zenkl
in Begleitung der Akkordeonspielerin Jelena Davidovic


Es wird wieder sehr gemütlich. Jung und Alt, Familie und Freunde lauschen auf der grunen Wiese dem klassischen Ohrenschmaus. Während die selbst mitgebrachten Picknickkörbe genossen werden, verfeinert halle2 den sonnigen Sommersonntag mit einem Liveakt aus der Kehle des Baritonsängers Stefan Zenkl, der von der hochkarätigen Akkordeonistin Jelena Davidovic begleitet wird. Die Livemoderatorin Friederike C. Raderer (Ö1) spickt den Vormittag mit inhaltlichen Details und noch viel mehr Klassik bis zum Ausklang.

 


*** Liebe Gäste! ***************************************************

Bitte die Picknick-Ausstattung selbst mitbringen. Köstliches im Picknickkorb, Decken, Polster, Spiele, ... und nicht zuletzt Familie, Freunde, ... und gute Laune. Um den Rest kümmert sich halle2.

*****************************************************************

 



Stefan Zenkl (Bariton). Studium bei Leopold Spitzer an der Musikuniversität Wien. Abschluss 2004 bei Kurt Widmer an der Musikhochschule Basel mit dem Lehr- sowie Solistendiplom.


2004/05 Mitglied des Internationalen Opernstudios Zürich. Von 2006 bis 2010 Ensemble-Mitglied der Staatsoper Hannover, wo er u.a. die Rollen des Papageno (Die Zauberflöte), Ping (Turandot) und Don Fernando (Fidelio) verkörperte. Von 2011 bis 2013 Ensemblemitglied des Staatstheaters Kassel. Seit 2013 als freischaffender Künstler tätig. Zahlreiche Gastengagements, z.B. Opernhaus Zürich, Opernfestspiele St. Margarethen. Auftritte als Konzertsolist, z.B. mit dem Münchner Kammerorchester und dem L’Orfeo Barockorchester.

 

Auch als Liedsänger ist Zenkl erfolgreich tätig und war mit den großen Liederzyklen Schuberts und Schumanns ebenso zu erleben wie mit Gustav Mahlers Lieder eines fahrenden Gesellen. Viele Auszeichnungen, darunter: Preis der internationalen Sommerakademie in Salzburg (2003) und Förderpreis der Theodor-Rogler-Stiftung beim 52. ARD-Wettbewerb.

 

Zu seinem Repertoire gehören die zentralen Werke der Konzert- und Oratorienliteratur, darunter die Passionen Bachs, zahlreiche geistliche Werke von Mozart und Haydn ebenso wie Händels Oratorien und Orffs Carmina Burana.

 

Foto: © Stefan Zenkl

 



Jelena Davidović (25) begleitet Bariton Stefan Zenkl am Akkordeon. Die gebürtige Serbin gilt als der neue Stern am Akkordeon-Himmel – und wir freuen uns sehr, sie in Wieselburg begrüßen zu dürfen.

 

Nach dem Bestehen der Aufnahmeprüfung für das Wiener Konservatorium vor fünf Jahren entschloss sie sich, von Niš (Südserbien) nach Wien zu übersiedeln. Heute ist sie bereits im Masterstudium und hinter ihr liegt eine Vielzahl von Wettbewerben, internationalen Preisen und Auszeichnungen sowohl im Bereich der klassischen Musik als auch in der Balkan-Volksmusik. Ihre Liebe zum Musikinstrument Harmonika ist ungebrochen und für die mutige Frau ist kein Ziel zu hoch.

 

Foto: © Jelena Davidović