Datum: Freitag, 13. Juli 2018

Einlass: 19:00 Uhr

Beginn: 19:30 Uhr
Ort: Ufer an der kleinen Erlauf

Messe Wieselburg, NÖ-Halle > Anfahrtsplan

Eintritt: Freiwillige Spende

 

Einmal mehr freuen wir uns darauf, ausgesuchte Autorinnen in Wieselburg zu begrüßen. Es wird wieder fein, wenn unsere literarischen Gäste vor der grünen Kulisse des Erlaufufers im Interview Rede und Antwort stehen und Literarisches zum Besten geben. 

 

Autorinnen:

> Petra Piuk

> Eva Lugbauer

> Elfriede Hammerl 

 

Musik:

> Manu Alto mit Zalud&Co

 

 



Petra Piuk

Geboren 1975 in Güssing, Burgenland, lebt in Wien. Absolventin der Leondinger Akademie für Literatur. Ihr Debüt „Lucy fliegt“ wurde mit der Buchprämie der Stadt Wien ausgezeichnet. 2016 erhielt sie den Literaturpreis des Landes Burgenland, für ihren zweiten Roman „Toni und Moni  oder: Anleitung zum Heimatroman“ den Wortmeldungen-Literaturpreis der Crespo Foundation 2018. Nominiert für den Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft.

Foto: © DETAILSINN

 

 



Eva Lugbauer

Nach dem Germanistikstudium in Wien veröffentlichte die Purgstallerin Kurzgeschichten in mehreren Literaturzeitschriften und war unter den zehn Finalisten beim FM4-Kurzgeschichtenwettbewerb Wortlaut 2015. Mit „Und am Ende stehlen wir Zitronen“ legt Eva Lugbauer ihren ersten Roman vor. Sie schafft ein poetisches und druckvolles, musikalisch anmutendes Debüt, das sich großen Themen nicht verschließt und keine Angst vor lauten Antworten hat.

Foto: © weinfranz

 

 

 

 

 



Elfriede Hammerl

Schreibt Erzählungen, Romane, Theaterstücke, Drehbücher, seit vielen Jahren auch eine Kolumne für profil. Zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Publizistikpreis der Stadt Wien, den Frauenpreis der Stadt Wien, den Concordiapreis (Kategorie Menschenrechte), die Johanna-Dohnal-Anerkennung und den Kurt-Vorhofer-Preis. Sie präsentiert ihr neues Buch „Alte Geschichten“. Darin lotet sie die Ängste, Nöte und Wünsche ihrer langsam in die Jahre kommenden Figuren aus.

Foto: © Inge Prader